TGA news

13.01.2016
Uponor

Spezialisten für Trinkwasser-Monitoring übernommen

Uponor baut seine Kompetenz im Bereich Trinkwasser weiter aus. Nach der Integration der Delta Systemtechnik und der KaMo Gruppe (Bericht von TGA Fachplaner) hat Uponor nun die Anteile von NWater Oy übernommen. Das im finnischen Tampere ansässige Unternehmen entwickelt eine einzigartige Technologie, um online die Qualität von Trinkwasser zu messen.

„Die neue Technologie, die wir erworben haben, passt hervorragend zur strategischen Ausweitung unserer Kompetenz im Bereich Trinkwasserqualität und -hygiene. Diese beiden Themen werden in Zukunft eine noch größere Bedeutung in unserer Gesellschaft haben“, sagt Jan Peter Tewes, Executive Vice President Building Solutions Europe bei Uponor.

Die Wasserqualität wird heute noch zumeist mittels Proben gemessen, die erst Tage nach der Entnahme ein Laborergebnis liefern. Die Technologie von NWater wird das Online-Monitoring der Wasserqualität ermöglichen und damit die Einführung eines Frühwarnsystems. Bei erhöhten Messergebnissen können die Verbraucher sehr schnell alarmiert werden. Dies wird nach Ansicht der Trinkwasserexperten von Uponor die Trinkwasserversorgung deutlich sicherer machen.

Zudem könnten mit Einführung der Technologie Gesundheitsgefährdungen vermieden und Kosten gesenkt werden. Die Technologie von NWater ist ideal geeignet für die kommunale Trinkwasserversorgung, aber auch für Anwendungen in der Industrie, in Wohngebäuden und in öffentlichen Gebäuden, wie Krankenhäusern, Alters- und Pflegeheimen sowie Hotels. Die Technologie basiert auf Sensoren, die die Partikel und Mikroben, die im Wasser leben, in Echtzeit erkennen und messen. Die Technologie ist noch in der Entwicklungsphase, allerdings erwartet Uponor schon in einigen Jahren eine Markteinführung. ■

Jochen Vorländer

Diese Artikel zum Thema habe ich auf TGA online für Sie recherchiert:

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: