TGA news

20.03.2017
Weishaupt

„Überaus positives Geschäftsjahr 2016“

Weishaupt-Firmenzentrale in Schwendi. (Quelle: Weishaupt)
Weishaupt-Firmenzentrale in Schwendi.

Die Unternehmensgruppe Weishaupt, Schwendi, meldet in all ihren Geschäftsfeldern ein überaus positives Geschäftsjahr 2016. Der Umsatz stieg mit 560,2 Mio. Euro um 4,5 %, bezogen auf die Gesamtleistung unter Berücksichtigung von Großprojekten im Anlagenbau ergab sich sogar ein Zuwachs von 6,0 %.

Besonders erfreulich war nach Unternehmensangaben, dass alle Geschäftsfelder aus den Bereichen Energiegewinnung, Energietechnik und Energiemanagement sehr positiv abgeschlossen und die Synergien in den Energiemärkten genutzt haben. Mit einem Investitionsvolumen von 55,4 Mio. Euro wurden zudem im Konzern entscheidende Weichen für die zukünftige Entwicklung gestellt.

Deutliches Plus in Deutschland

Besonders erfolgreich war das Unternehmen mit seinen Heiztechnikprodukten und verfahrenstechnischen Anlagen auf dem deutschen Markt. Mit dem breit ausgebauten Niederlassungsnetz für Vertrieb, Service und Schulung wurde ein Umsatzzuwachs von 7,1 % gegenüber 2015 erreicht. Entsprechende Wachstumsraten wurden auch in vielen wichtigen Absatzländern in Europa und Nordamerika realisiert. Stagnationen waren in Russland und in China zu verzeichnen. Insgesamt gab es aber auch bei den ausländischen Tochtergesellschaften durch viele Energieeffizienzprojekte im Geschäftsjahr 2016 einen Anstieg der Umsatzerlöse von 8,1 %.

Im Bereich der oberflächennahen Geothermie zur Nutzung von Erdwärme für den Geschäftsbereich Wärmepumpen hat das Unternehmen durch sein breites Leistungsangebot und die Anreize aus der Energieeinsparverordnung (EnEV) und dem Marktanreizprogramm (MAP) in 2016 Zuwächse von 11,2 % erzielt.

Bei der Gebäudeautomation war abrechnungsbedingt ein rückläufiger Umsatz zu verbuchen, bezogen auf die Leistung (+5 %) und den Auftragseingang (+30 %) ergaben sich aber auch hier erfreuliche Entwicklungen. Basis des geschäftlichen Erfolgs in diesem Unternehmensbereich sind neben einer stabilen und zuverlässigen Technologie auch hier die hohe Intensität der Kundenbetreuung und das große Spektrum an branchenbezogenen Lösungen.

Neues Logistikzentrum in Schwendi

Auf der Grundlage ihrer breiten und qualitätsorientierten Produktpalette sind die Weishaupt-Unternehmen auch sehr gut ins Geschäftsjahr 2017 gestartet. Weishaupt präsentierte auf der ISH viele Neuheiten bei schadstoffarmen Brennern, Energiespeichern sowie neue wandhängende Gasbrennwertgeräte.

Mit hohen Investitionen in ein Logistikzentrum am Stammsitz in Schwendi, dem Ausbau des Niederlassungsnetzes in Deutschland und der Errichtung einer Nordamerika-Zentrale in Toronto, Kanada, werden 2017 die Zeichen auf weiteres Wachstum mit Kundennähe gesetzt. ■

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte