TGA - keine Rubrik zugeordnet -

TGA Ausgabe 10-2005

Wärme, Strom oder Treibstoff aus Holz?

Bislang wird nur ein Teil des Energieholzpotenzials genutzt und vorwiegend dezentral und in kleineren Zentralanlagen als Brennstoff zur Wärmeerzeugung, selten mit integrierter Stromerzeugung, eingesetzt. Es gibt aber auch Pläne, den erneuerbaren Rohstoff zu Treibstoffen zu veredeln, um so Benzin und Diesel zu einem sauberen Image zu verhelfen. Was technisch möglich ist, entlarvt eine Analyse allerdings als ressourcenökonomisch nicht zu rechtfertigen. Sinnvoll erscheint es hingegen, in modernen Gas- und Dampf-Kraftwerken zusätzlich Holzgas zu verbrennen. Werden mit dem erzeugten Strom Wärmepumpen angetrieben, ist die Schonung fossiler Energieträger besonders groß.

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote