TGA Vorschau

TGA Ausgabe 01-2007
Sammelleitungen statt Grundleitungen

Sanitärtechnik

Abb 1
Berücksichtigt man den Aufwand für erstmalige und wiederkehrende Dichtheitsprüfungen von Grund­leitungen, die dem vor­beugenden Boden- und Gewässerschutz dienen sollen, erscheint es sinnvoll, auf Grundleitungen unterhalb der Bodenplatte zu ­verzichten.

Beim Neu- und Umbau von unterkellerten Gebäuden sollte auf die Verlegung von unzugänglichen und schwer kontrollierbaren Grundleitungen unter der Bodenplatte verzichtet werden. Die Fallleitungen im Gebäude werden dann unter der Kellerdecke abgefangen und dort als Sammelleitung bis zur Kelleraußenwand oder alternativ innerhalb eines Rohrkanals im Kellerfußboden geführt. So ist jederzeit eine Kontrolle und Reinigung der Leitungen möglich.

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Grundleitung (85%) › Sammelleitung (61%) › Kellerfußboden (57%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken