TGA Meldungen

TGA Ausgabe 03-2007
Solvis

Absorberfertigung ausgebaut

Abb 1
Die Solvis-Geschäftsführer Klaus-Henning Terschüren (v. r.) und Helmut Jäger besprechen den Anschluss der zweiten Laserschweißanlage mit Mitarbeitern aus der Absorber-Fertigung.

Der Solar- und Heiztechnik-Hersteller Solvis nimmt jetzt eine zweite Laserschweißanlage zur Produktion von Solar-Absorbern in Betrieb. Damit verfügt das Braunschweiger Unternehmen über eine Gesamtkapazität von 350 000 m2/a und gehört zu Europas Spitze. Die Anlage hat einen Wert von rund 800 000 Euro. Mit der neuen Laserschweißtechnik nutzt Solvis ein derzeit einzigartiges Verfahren für eine stabile Verbindung der Materialien Kupfer und Aluminium ohne Zusatzmittel und ohne umweltbelastende Stoffe. Die Nutzung von Aluminiumblech reduziert laut Geschäftsführer Helmut Jäger das Gewicht eines Absorbers um rund 30 %, ohne die Qualität der selektiven Beschichtung zu mindern. Solvis liefert seine Absorber inzwischen auch an Industriekunden außerhalb Europas.

http://www.solvis.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Laserschweißanlage (72%) › Absorber (67%) › Klaus-Henning (56%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken