TGA Gebäudekonzepte

TGA Ausgabe 03-2007
Das Internationale Maritime Museum Hamburg setzt auf Holz, Stahl und Kupfer

Heizung für Menschheitsgeschichte

Abb 1
Kaispeicher B in der Hamburger Speicherstadt: An dem denkmalgeschützten ­Gebäude wurden außen und innen aufwendige Renovierungsarbeiten durchgeführt. Jetzt zieht schrittweise neues maritimes Leben ein.

Im Frühjahr 2007 eröffnet nach umfangreichen Instandsetzungs- und Umbaumaßnahmen das Internationale Maritime Museum Hamburg mit einer weltweit einzigartigen Ausstellung zur Schifffahrtsgeschichte. Das Erdgeschoss wird über eine Flächenheizung mit cuprotherm-Heizungsrohren und Gussasphalt beheizt.

Wer auf hoher See oder zu Lande den Koordinaten 53° 32 36.04 N 10° 00 00.00 E folgt, gelangt zum historischen Kaispeicher B, dem ältesten erhaltenen Speicherbauwerk in der Hamburger Speicherstadt und der HafenCity. In dem 1878/79 errichteten Gebäude mit außergewöhnlich ausgeprägter Architektur wird nach umfangreichen Instandsetzungs- und Umbaumaßnahmen im Frühjahr 2007 das Internationale...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote