TGA Vorschau

TGA Ausgabe 03-2007
Hochhaus chemiefrei vor Korrosion geschützt

Sanitärtechnik

Abb 1
Sichtbare Unterschiede: Unbehandeltes Kaltwasserrohr (links), Kaltwasserrohr nach der Behandlung mit den permanent-magnetischen Geräten von perma-trade (Mitte), neu installiertes Kontrollrohr mit einer homogen ausgebildeten Schutzschicht (rechts).

Chemiefreie Wasserbehandlungsgeräte sind selbst bei hohen Anforderungen zu außergewöhnlichen Leistungen fähig, wie das Beispiel eines elfstöckigen Hochhauses auf dem BioCampus in Köln beweist. Als Maßnahme gegen Korrosionsschäden wurde im Keller des Gebäudes eine Systemlösung von perma-trade installiert, die in allen Stockwerken innerhalb kürzester Zeit für klare Wasserverhältnisse und dauerhaften Rohrschutz sorgte.

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Kaltwasserrohr (91%) › Perma-Trade (67%) › Kontrollrohr (66%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken