TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 05-2007
Erdgekoppelte Wärmepumpen

„Es gibt noch Entwicklungsbedarf“

Das Geschäft mit der oberflächennahen Geothermie boomt. 2006 wurden 43866 (2005: 18217) Heizungswärmepumpen, davon 28605 Sole/Wasser- und Wasser/Wasser-Wärmepumpen, installiert. Es hätten mehr sein können, wenn mehr Bohrkapazitäten zur Verfügung gestanden hätten. Doch das waren nicht die einzigen Schattenseiten, meint Prof. Dr.-Ing. Roland Koenigsdorff, Dozent an der Hochschule Biberach.

Der Markt für erdgekoppelte Wärmepumpen gilt unter Fachleuten bereits als überhitzt. Auf einen Bohrtermin für Einzelsonden muss der Bauherr oft lange warten. Auch fehlt vielen TGA-Planern noch das Gefühl für die geo­logischen Vorgänge im Erdreich, umgekehrt ­mangelt es den Geologen an Kenntnissen über die Wärmeerzeugung mittels Wärmepumpen sowie über geeignete Wärme- und Kälteverteil­systeme in...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken