TGA Gebäuderichtlinie

TGA Ausgabe 08-2008
Energieausweis

Massive Informationsdefizite

Jochen Vorländer

Abb. 1

Seit 1. Juli müssen die Besitzer älterer Wohngebäude (Fertigstellung vor 1965) bei Vermietung, Verkauf und Verpachtung potenziellen Mietern, Käufern oder Pächtern einen Energieausweis „zugänglich machen“. Doch die Empfänger wissen nichts damit anzufangen.

Der Energieausweis soll eine einfache Aufgabe übernehmen: Gebäude mit hohem Energiebedarf bzw. -verbrauch lassen sich schlechter vermieten bzw. verkaufen und werden deswegen früher als üblich energetisch saniert. Trotz historisch hoher Energiepreise geht das Kalkül bisher nicht ansatzweise auf: Denn potenzielle Mieter wissen mit dem Energieausweis wenig anzufangen. Bis sie den gewünschten...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken