TGA Meldungen

TGA Ausgabe 11-2008
Danfoss

Vor 75 Jahren noch im Kinderzimmer

Abb. 1
Danfoss: Die Konzernzentrale im dänischen Nordborg und ein Star aus Madagaskar, der Mausmaki „Microcebus Danfossi“.

2008 ist für Danfoss ein ganz besonderes Jahr – das Unternehmen feiert sein 75. Jubiläum. Mit 70 Produktionsstätten in 25 Ländern, einem Umsatz von 3 Mrd. Euro (2007) und über 22000 Mitarbeitern ist Danfoss heute ein international tätiger Industriekonzern mit den Kernbereichen Wärme-, Kälte- und Antriebstechnik. Doch angefangen hat die Danfoss-Erfolgsgeschichte auf einem Bauernhof in Dänemark. 1933 gründete der Kälteingenieur Mads Clausen in Elsmark auf der Insel Als die „Dansk Køleautomatik-og Apparat-Fabrik“. Die war vorerst in seinem einstigen Kinderzimmer im Haus der Eltern untergebracht. Dem ersten Produkt, seinem Expansionsventil für Kältesysteme, gab Mads Clausen den Namen Danfoss („Dan“ steht für Dänemark, „foss“ für strömen). Ab 1946 hieß auch sein Unternehmen so, das letztendlich durch die Erfindung der Heizkörperthermostate berühmt wurde. Heute ist Danfoss mit mehr als 400 Mio. verkaufter Heizkörperthermostate der weltweit größte Hersteller. Zum umfassenden Wärmeautomatik-Programm gehören zudem Brennerkomponenten, Regelungen für Fußbodenheizungen und Fernwärme. Aber auch der Bereich Kälte spielt nach wie vor eine große Rolle. So kann zum Beispiel das AB-QM-Ventil von Danfoss gleichermaßen in Heizungs- sowie Kühlungsanlagen eingesetzt werden. Seine Kombi-Funktion ermöglicht den Hydraulischen Abgleich samt Regelung. „Making Modern Living Possible“ – dieses Firmenmotto besagt zum einen, dass die Danfoss-Produkte den Komfort der Kunden erhöhen und somit modernes Leben möglich machen sollen. Zum anderen steht es aber auch für das Umweltbewusstsein des Unternehmens: Der Konzern ist traditionell mit der Entwicklung und Fertigung von Fabrikaten und technischen Lösungen befasst, die helfen, weltweit Energie zu sparen. Mit Unterzeichnung der UN-Erklärung „Caring for Climate“ hat sich Danfoss zudem verpflichtet, durch die eigenen Arbeitsweisen aktiv zur Senkung der CO2-Emission beizutragen. Wie eng das Unternehmen mit Natur und Technik verbunden ist, belegt auch seine seit Jahren erfolgreiche Anzeigen-Kampagne. Deren Star ist das Äffchen „Microcebus Danfossi“ – eine auf Madagaskar entdeckte Mausmaki-Art, für die Danfoss die Bio-Patenschaft übernommen hat.

http://www.danfoss-waermeautomatik.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Mausmaki-Art (34%) › Wärmeautomatikprogramm (34%) › Biopatenschaft (34%)
 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken