TGA Produkte

TGA Ausgabe 11-2008
Loos

Hochdruck-Kondensatservicemodul

Abb. 20
Loos Hochdruck-Kondensatservicemodul: Abhängig von den Anlagenparametern sind Amortisationsdauern ab einem Jahr zu erzielen.

Beim Großteil aller Dampfkesselanlagen wird anfallendes Kondensat über offene Kondensatbehälter oder den Speisewasserbehälter zurückgeführt. Bei Kondensattemperaturen über 100 °C kommt es dabei zu einer Ausdampfung mit Energie- und Wasserverlust. Alternativ dazu kann mit einer Hochdruckkondensatanlage eine Brennstoffeinsparung von bis zu 12 % realisiert werden. Waren Planung, Konstruktion und Installation von Hochdruckkondensatanlagen bisher sehr aufwendig, hat Loos nun ein kompaktes Modul entwickelt. Der Einsatz des Hochdruck-Kondensatservicemoduls CSM-CC sollte laut Anbieter ab einem Hochdruckkondensatanteil ab 50 % in Betracht gezogen werden. Es wird auftragsbezogen dimensioniert und besteht aus einem wärmegedämmten Druckbehälter und den auf einer Klemmschiene verdrahteten Sensoren, Aktoren, Armaturen, Pumpenmodul und Steuerschrank mit Touch-Panel-Bedienung. In der Kondensatbehältersohle befindet sich ein Aufheizdüsenrohr, mit dem das Kondensat auf Temperatur und Druck gehalten wird.

Loos

91710 Gunzenhausen

Telefon (0 98 31) 5 60

vertrieb@loos.de

http://www.loos.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte