TGA Produkte

TGA Ausgabe 12-2008
Kutzner + Weber

Zugbegrenzer für Pellet-Feuerstätten

Abb. 14
Spart Brennstoff durch optimierten Abbrand: Der Zugbegrenzer Z 150 S von Kutzner + Weber.

Eine Pellet-Heizungsanlage soll genau wie jede andere Feuerstätte möglichst optimal arbeiten. Das wird mit dem Zugbegrenzer Z 150 S von Kutzner + Weber erreicht. Das Bauteil bewirkt, dass stets gleichbleibende Druckbedingungen in der Abgasstrecke herrschen. Witterungs- oder druckbedingte Störungen werden so unterbunden, der Abbrand wird ruhiger, die Emissionen geringer und der Brennstoffverbrauch niedriger. Abhängig von der Feuerstätte darf laut Anbieter ein Einsparpotenzial von 3 bis 9 % erwartet werden, wodurch sich der Einsatz eines Zugbegrenzers schon nach zwei bis drei Heizperioden amortisiere. Eine auf die Regelscheibe aufgespritzte EPDM-Dichtung verhindert das Klappern und das Entweichen von Flugasche in den Raum. In den Stillstandszeiten kann durch die nachrüstbare Motorsteuerung die Regelscheibe entweder zugedrückt („verschließbar nach EnEV“) oder offen gehalten werden. Dadurch ist der Zugbegrenzer Z 150 S auch als kombinierte Nebenluftvorrichtung einzusetzen.

Kutzner + Weber

82216 Maisach

Telefon (0 81 41) 95 70

info@kutzner-weber.de

http://www.kutzner-weber.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Zugbegrenzer (63%) › Regelscheibe (51%) › Abbrand (40%)

Weitere Links zum Thema: