TGA Produkte

TGA Ausgabe 01-2009
Schischek

Sensorkonzept für Ex-Bereiche

Abb. 10
Schischek: Mit dem ExCos-Sensorkonzept können ohne Ex-i-Modul im Schaltschrank und ohne eigensicheren Stromkreis in den Zonen 1, 2, 21 und 22 Temperatur, Feuchte, Druck und Differenzdruck gemessen werden.

Mit dem ExCos-Sensorkonzept bietet Schischek eine Lösung für das Messen von Temperatur, Feuchte, Druck und Differenzdruck in Ex-Bereichen der Zonen 1, 2, 21 und 22 gemäß ATEX 94/9/EG an. Dabei sind alle Komponenten wie die Messstelle, die Umsetzung auf Standardsignale, die Spannungsversorgung, die Realisierung des Explosionsschutzes und die Ex-e Anschlusstechnik vor Ort vereint. So entfallen Ex-i Modul und der eigensichere Stromkreis zwischen Sensor und Schaltanlage. Das ExCos-Modul hat ein Aluminium-Druckgussgehäuse in der Ausführung IP66, der elektrische Anschluss erfolgt über den integrierten Ex-e Klemmkasten. Die Versorgungsspannung von 24 VAC/DC wird direkt angeschlossen, bei den Signalausgängen kann vor Ort zwischen 0…10 VDC und 4…20 mA gewählt werden. Bei den Drucksensoren gibt es Druckbereiche von ± 100 Pa bis ± 7500 Pa. Für die Temperatur- und Feuchtemessung wird dasselbe Grundgerät zusammen mit einem Sensorkopf ­eingesetzt, der vor Ort wahlweise als Raum- oder Kanalsensor an das Grundmodul angesteckt wird. Die maximalen Messbereiche liegen bei – 40…+ 125 °C und 0…100 % r.F. Alle ExCos-Geräte gibt es optional mit einem oder zwei zusätzlichen EEx-i Ausgängen, zum Anschluss externer eigensicherer Istwertanzeigen.

Schischek

90579 Langenzenn

Telefon (0 91 01) 9 08 10

info@schischek.de

http://www.schischek.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› ExCos-Geräte (42%) › Kanalsensor (42%) › ExCos-Modul (42%)