TGA Heizungstechnik

TGA Ausgabe 06-2009
Warmwasser-Deckenstrahlheizung

Energiesparend und behaglich

Abb. 1
Best-Referenz Gläserne Manufaktur von VW in Dresden. Hohe Behaglichkeit und größte Effizienz werden erzielt, wenn die Auslegung entsprechend der Wärmebedarfszonen erfolgt.

Höchste Wirtschaftlichkeit und angenehme, gleichmäßige Temperaturen am Arbeitsplatz sind die wichtigsten Ansprüche an eine Hallenbeheizung. Insbesondere eine WarmwasserDeckenstrahlheizung kann diese Aufgaben optimal erfüllen, lässt sie sich doch flexibel und auch für kleine Bereiche an die speziellen Erfordernisse eines Objekts anpassen.

Die Planung einer Hallenbeheizung beginnt in der Regel mit der korrekten Ermittlung der Heizlast. Die eingesetzten Berechnungsverfahren gehen dabei allerdings von einem konstanten Temperaturprofil über die Hallenhöhe aus. So wird der Sollwert in der Aufenthaltszone, beispielsweise 18 °C, auch für den Wärmeverlust über die Dachfläche bzw. die Hallendecke angesetzt. Korrekter wäre es allerdings,...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken