TGA Produkte

TGA Ausgabe 08-2009
VdS

Mit Rauchgenerator Objekte überprüfen

Abb. 1
VdS Schadenverhütung bietet als Dienstleistung die Überprüfung einer Brandmeldeanlage in kritischen Bereichen mit einem Rauchgenerator an.

VdS Schadenverhütung bietet die Überprüfung der Projektierung von Rauchmeldern in problematischen Umgebungsbedingungen, z.B. bei Brandmeldern in großer Höhe oder bei hohen Windgeschwindigkeiten, mit einem Rauchgenerator an. In den Regelwerken DIN VDE 0833-2 und in den VdS-Richtlinien für automatische Brandmeldeanlagen, Planung und Einbau, VdS 2095, sind Randbedingungen für den Einsatz von Rauchmeldern bezüglich der Deckenhöhe und Luftgeschwindigkeit angegeben. In hohen Gebäuden oder bei höheren Luftgeschwindigkeiten in einem Objekt kann die Branderkennung durch Rauchmelder unter ungünstigen Umständen nicht sichergestellt sein. Deshalb müssen in Räumen mit Brandmeldeanlage, wo die Umgebungsbedingungen außerhalb der Randbedingungen in Normen und Richtlinien liegen, manchmal Rauchversuche durchgeführt werden. Für die Überprüfung der Projektierung von Rauchmeldern in problematischen Umgebungsbedingungen wird von VdS ein Rauchgenerator eingesetzt. Mit ihm werden Holz oder Rauchöl mittels eines Gasbrenners verschwelt. Die Auswertung der durchgeführten Rauchversuche geschieht über die Reaktion der Brandmeldeanlagen. Während der Prüfung treten keine signifikante Wärmentwicklung und kaum oder gar kein Brandgeruch auf.

VdS Schadenverhütung

50735 Köln

Telefon (02 21) 7 76 65 25

crexfort@vds.de

http://www.vds.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Rauchgenerator (74%) › Brandmeldeanlage (63%) › Rauchmelder (61%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken