TGA Produkte

TGA Ausgabe 08-2009
Hekatron

Ansaugrauchmelder für Tiefkühllager

Abb. 19
Hekatron: Der ASD 535 LT gewährleistet unter den Extrembedingungen von Tiefkühllagern sichere Rauchdetektion. Beheizte Ansaugöffnungen sorgen für „freien Atem“.

Die Gefahr von Bränden in Tiefkühllagern ist nicht zu unterschätzen: Die Luft ist durch die niedrigen Temperaturen extrem trocken und begünstigt einen Brand, der z.B. durch einen Kurzschluss in den Kühlaggregaten ausgelöst werden kann. Für die Brandfrüherkennung in Tiefkühllagern kann der ­Hekatron Ansaugrauchmelder ASD 535 LT (Low Temperature) eingesetzt werden – Rauch- und Wärmemelder sind bei den extremen Umgebungsbedingungen in Tiefkühllagern nicht zulassungskonform verwendbar. Die Leistungsmerkmale des ASD 535 LT sind die hohe Empfindlichkeit durch ­einen hochdynamischen HD-Sensor, ein kräftiger, aber gleichzeitig extrem ruhiger Ventilator, symmetrische oder asymmetrische Anordnung der Ansaugrohre und die normenkonforme Projektierung mit ASD Pipeflow. Zum Low-Temperature-Melder wird er durch die speziellen Ansaugstellen mit Heizelementen, die eine Vereisung der Ansaugöffnungen verhindern. Die Kabelanschlusseinheit wird in die Ansaugleitung eingebaut. Mit dem ASD 535 können Tiefkühllager bis –30 °C nach den Ansprechklassen B und C gemäß EN 54-20 überwacht werden.

Hekatron

79295 Sulzburg

Telefon (0 76 34) 50 00

info@hekatron.de

http://www.hekatron.de

Hekatron
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Tiefkühllager (86%) › Ansaugöffnung (57%) › Kabelanschlusseinheit (51%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken