TGA MSR-Technik

TGA Ausgabe 09-2009
Home-Automation

Energieeffizientes Baudenkmal

Abb. 2
Bild 1 Gebäudeansicht von Süden. Wegen des Ziegelmauerwerks, der neugotischen Fassade mit hohen Spitzbogenfenstern ist eine äußere Verbesserung des Wärmeschutzes bei dem unter Denkmalschutz stehenden Gebäude nicht möglich.

Altbauten sind schön, aber nur selten wärmegedämmt. Mit einer Verbesserung der „inneren Energieeffizienz“ lassen sich Heizkosten und CO2-Ausstoß dennoch deutlich senken. Das Beispiel einer Berliner Wohnung zeigt, dass Home-Automationssysteme, im dokumentierten Fall Synco living von Siemens Building Technologies, dabei eine wesentliche Rolle spielen können.

Seit mehreren Jahren bewohnt Familie Radetzky eine rund 180 m2 große Wohnung im ersten Obergeschoss eines Altbaus in Berlin-Kreuzberg. Das Gebäude wurde 1906 direkt neben einer Kirche errichtet. Sein Ziegelmauerwerk und die neugotische Fassade mit hohen Spitzbogenfenstern nehmen die sakrale Architektur im Stil der damaligen Zeit effektvoll auf. Heute steht das Gebäude unter Denkmalschutz. Nicht...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken