TGA Vorschau

TGA Ausgabe 12-2009
Energietechnik

Hoher Geräte-COP kein Effizienzgarant

Abb. 2
Dr.-Ing. Olaf Hempel: „20 % Effizienzsteigerung durch die Optimierung von Gerätekomponenten in der Wärmepumpe sind möglich“.

Die Effizienz ausgeführter Wärmepumpenanlagen entspricht oft nicht den Erwartungen des End­kunden. Wärmepumpenexperten fordern deshalb von den Herstellern, die Schulung zu verbessern und marktreife Innovationen schneller umzusetzen. Besonders bei Luft/Wasser-Wärmepumpen sei das ­Optimierungspotenzial noch nicht ausgeschöpft. Gegenüber manchen Angaben in Hochglanzprospekten der Hersteller sei Skepsis angebracht, insbesondere wenn konventionelle Radiatorenheizsysteme mit Luft/Wasser-Wärmepumpen nachgerüstet werden.­

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken