TGA Meldungen

TGA Ausgabe 03-2010
Mitsubishi Electric

Eintritt in den deutschen Wärmepumpenmarkt

Abb. 8
Mit dem Aufbau und der Umsetzung eines umfassenden Servicekonzeptes hat Mitsubishi Electric seinen Eintritt in den deutschen Wärmepumpenmarkt vorbereitet. Dazu zählt auch ein bundesweites Netzwerk für Inbetriebnahme und Service.

Mit dem Aufbau und der Umsetzung eines umfassenden Servicekonzepts hat Mitsubishi Electric seinen Eintritt in den deutschen Wärmepumpenmarkt für das SHK-Fachhandwerk, Fachplaner und Architekten vorbereitet. Gleichzeitig wurde die Qualifizierung und Zertifizierung von Partnern aus dem SHK-Fachhandwerk sowie dem Serviceteam aufgebaut und umgesetzt. Über ein bundesweites Netzwerk von SHK-Fachhandwerkspartnern will das Ratinger Unternehmen künftig seine Vorstellungen von hoch qualitativer Planung und Einbringung einer Wärmepumpenanlage zielgenau umsetzen können. Dazu wurde unter anderem analog zum City Multi Club im Produktsegment der VRF-Klimageräte ein ecodan Club gegründet. Hier können sich SHK-Fachhandwerksunternehmen für eine entsprechende Partnerschaft bewerben. Darüber hinaus wurde ein Kooperationsvertrag mit einer bundesweit agierenden Serviceorganisation geschlossen. Das Unternehmen Kälte-Aktiv Team mit Stammsitz in Roth bei Nürnberg verfügt u.a. über Stützpunkte in Berlin, Chemnitz, Hamburg, Frankfurt, Jena, Hannover und München. Zusammen mit 25 zertifizierten Vertragspartnern steht dem SHK-Fachhandwerk dadurch ein Serviceteam von über 500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in ganz Deutschland zur Verfügung. „Alle Servicekräfte wurden vorab an unseren Standorten in Stuttgart, Hamburg, Dresden und Ratingen nach Mitsubishi-Qualitätskriterien geschult und können dadurch mit höchster Kompetenz vor Ort jede Art von Unterstützung bieten, die das SHK-Fachhandwerk benötigt“, so Holger Thiesen, Division Manager für den Bereich Air Conditioning bei Mitsubishi Electric. „Durch die Größe dieser Servicemannschaft können wir garantieren, dass innerhalb kürzester Zeit bundesweit immer ein hoch qualifizierter Ansprechpartner zur Verfügung steht.“ Für die Inbetriebnahme einer ecodan-Wärmepumpe wurde darüber hinaus ein geringer Pauschalpreis durch die Servicegesellschaft festgesetzt. „Dadurch können auch SHK-Unternehmen, die bislang zwar Erfahrungen mit der Wärmepumpentechnik gesammelt haben, aber über keinen Sachkundenachweis für den Umgang mit Kältemitteln verfügen, unsere ecodan Systeme selber planen, weitgehend installieren und dann mit einem Rundum-Sorglos-Paket in Betrieb nehmen, einmessen und protokollieren lassen“, erläutert Thiesen. Mit einem DVD-basierten Service-Paket hat der Hersteller darüber hinaus ein umfassendes Angebot zur Planungsunterstützung zusammengestellt. Die Unterlagen reichen vom reinen Basiswissen über Produktunterlagen und Hinweise zu Beratung und Verkauf bis hin zu Planungs-Handbüchern, Software zur Rohrnetzberechnung, Hydraulikbeispielen und Formularen für die Beantragung von Fördergeldern.

http://www.mitsubishi-electric-aircon.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Mitsubishi (38%) › Mitsubishiqualitätskriterium (34%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken