TGA Vorschau

TGA Ausgabe 03-2010
Klimatechnik

Upgrade von R22 auf R410A

Abb. 2
Auch bei großen VRF-Anlagen lassen sich alte R22-Geräte gegen R410A-Anlagen austauschen, ohne das bestehende Rohrleitungsnetz zu erneuern.

Das endgültige Aus des Kältemittels R22 macht den Tausch unzähliger Alt-Klimaanlagen erforderlich. Bei der Neuinstallation haben sich Systeme mit R410A seit Langem bewährt. Bisher war eine Umrüstung auf das umweltfreundlichere Kältemittel bei komplexen VRF-Anlagen jedoch kaum möglich: R22- und R410A-Anlagen verwenden Öle mit einer ­inkompatiblen chemischen Struktur. Bei einem einfachen Anlagentausch würde in den Rohrleitungen verbliebenes Restöl mit großer Wahrscheinlichkeit zu Schäden am Kompressor führen. Eine neue Replacetechnik ermöglicht dennoch die vorhandenen Kältemittel­leitungen weiterzuverwenden. Nach dem Austausch von Innen- und Außengeräten profitieren die Nutzer zudem von einer deutlichen Reduzierung der Betriebskosten.

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› VRF-Anlagen (58%) › Altklimaanlage (55%) › Restöl (52%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken