TGA Meldungen

TGA Ausgabe 05-2010
Ziehl-Abegg

Stabil durch die Krise

Abb. 10
Ziehl-Abegg hat trotz schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen im Jahr 2009 deutlich über dem Branchendurchschnitt in Forschung und Entwicklung investiert.

Ziehl-Abegg ist mit einem „blauen Auge“ durch die Wirtschaftskrise gekommen. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum wird zwar währungsbereinigt ein Umsatzrückgang von rund 15 % gemeldet; das operative Ergebnis konnte jedoch durch Effizienzsteigerungen und erfolgreicher Position­ierung von neuen Produkten nahe an den Planergebnissen gehalten werden. Trotz der sehr schwierigen wirtschaftlichen Rahmenbedingungen wurde die Fremdverschuldung nahezu um die Hälfte zurückgeführt. Ziehl-Abegg investierte trotz der Krise im Jahr 2009 deutlich über dem Branchendurchschnitt im Bereich Forschung und Entwicklung. Die Forschungsquote am Umsatz lag bei über 6 %. Ingesamt beliefen sich die Investitionen im abgelaufenen Jahr auf einen hohen zweistelligen Millionenbetrag. Das Unternehmen investierte vor allem in das Produktionswerk im Gewerbepark Hohenlohe, in das Werk in Ungarn sowie in die Entwicklung neuer Produkte. Im letzten Quartal 2009 verzeichnet der Markt- und Technologieführer einen Zuwachs in den Auftragseingängen von mehr als 15 % und erwartet eine gute Entwicklung im Jubiläumsjahr: Das Unternehmen feiert 2010 sein 100-jährigens Bestehen. In das Geschäftsjahr 2010 ist man mit einem Wachstum von 20 % gestartet und geht von einem zweistelligen Wachstum aus.

http://www.ziehl-abegg.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: