TGA Produkte

TGA Ausgabe 06-2010
Westfa

Röhrenkollektor für homogene Optik

Abb. 1
Westfa: Vakuumröhrenkollektor VRK12 mit unsichtbarer Trennlinie bei der Aneinanderreihung.

Bei dem Vakuumröhrenkollektor VRK12 von Westfa existieren keine sichtbaren Trennungsnähte bzw. Übergänge zwischen aneinandergereihten Modulen. So ergibt sich nicht nur technisch, sondern auch für den Betrachter eine homogene Fläche. Über einen Anschlusspunkt können bis zu vier Kollektoren ohne Verrohrung und ohne außerhalb des Sammlers liegende Rückleitung gekoppelt werden. Bis zu sieben Kollektoren können bei wechselseitigem Anschluss aneinandergereiht werden. Als zusätzliche Pluspunkte gibt Westfa die einfache Verschraubung mit vorinstalliertem 12-mm-Klemmring und die frei wählbare Durchströmungsrichtung an. VRK12 wird für Dächer mit Neigungen von 30 bis 90° und aufgeständert auf Flachdächern empfohlen. Der VRK12 mit Abmessungen von (BHT) 63 × 190 × 5,5 cm (Bruttofläche 1,19 m2, Aperturfläche mit Reflektor 0,98 m2) wiegt nur 17 kg. max. Die Stillstandstemperatur wird mit ca. 250 °C über der Umgebungstemperatur angegeben. Die Röhren können ohne Entleerung des Solarkreises ausgewechselt werden. Die Bauweise des nach unten liegenden Sammlerkastens ist so konzipiert, dass die Röhren gegen Wärmeverlust und Frostschäden durch Tauwasser geschützt sind.

Westfa

58099 Hagen

Telefon (0 18 01) 47 11 47

info@westfa.de

http://www.westfa.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: