TGA Produkte

TGA Ausgabe 11-2010
Lüftec

Fast unsichtbare Anströmöffnung

Lüftec: Fassadenelement Lüftotherm. (Quelle: Lüftec)
Lüftec: Fassadenelement Lüftotherm.

Mit dem Fassadenelement Lüftotherm wird die Anströmöffnung von Außenluftdurchlässen (ALD) von der Fassadenoberfläche in den Fenstersturz oder die Fensterlaibung verlagert. Hierfür wird das Lüftotherm als abschließendes Element des ALD in die Dämmschicht (60 bis 300 mm) des Wärmedämmverbundsystems eingebracht. Der Dämmkern ist durch eine innere mineralische Kapselung geschützt. Das Element wird in Dämmstoffstärke geliefert und vom Fassadenbauer wie eine normale Dämmplatte verarbeitet. Der Typ A wird bei nicht brennbaren Fassaden der Baustoffklasse A1 oder A2 nach DIN 4102 verwendet (HBT in mm: 490 × 980 × Dämmstärke des WDVS, in der Breite bis 300 mm kürzbar). Zusammen mit einem ALD-R 160 L von Lüftec wird bei 4 Pa Druckdifferenz ein Luftvolumenstrom von 21 m3/h und bei 8 Pa von 30 m3/h erreicht. Die gleichen Luftleistungsdaten hat der Typ B zum Einsatz in schwer entflammbaren WDVS nach DIN 4102 B1 (HBT in mm: 500 × 1000 × Dämmstärke des WDVS, in der Breite bis 310 mm kürzbar).

Lüftec

06469 Stadt Seeland

Telefon (03 47 41) 7 82 90

info@lueftec.de

http://www.lueftec.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Kürzbar (54%) › Luftleistungsdaten (51%)

Weitere Links zum Thema: