TGA Objekt des Monats

TGA Ausgabe 12-2010

Energie aus Wasser, Wind und Sonne

Energie aus Wasser, Wind und Sonne

Das Familienunternehmen Werner & Mertz, bekannt durch die Marken Frosch, Erdal und tana, hat in Mainz seine neue Hauptverwaltung mit einem bisher einmaligen Energiekonzept errichtet: Mittels Windkraft, Photovoltaik und durch die Nutzung oberflächennaher Geothermie erzeugt der Neubau mehr Energie, als er im laufenden Betrieb für Heizung und die passive Kühlung benötigt. 16 Windkraftanlagen auf dem Dach nutzen die günstige Windsituation in Rheinnähe, um rund 132 MWh/a Strom zu erzeugen. Zusätzlich erntet eine 350 m2 große Photovoltaikanlage etwa 45 MWh/a. Die Wärmepumpenanlage hat einen Strombedarf von ca. 156 MWh/a, sodass ein Überschuss von 21 MWh/a erwartet wird. In dem Plus-Energiebilanz-Haus werden die thermischen Lasten über ein in die Fußböden integriertes Heiz/Kühlsystem abgeführt. Als Wärmequelle und -senke wird Grundwasser in einer Tiefe von 5 m mit einer Temperatur von etwa 12 °C genutzt. Ein kata­lytisch reinigender Teppichboden im gesamten Haus wandelt gesundheitsschädliche Stoffe oder unangenehme Gerüche in der Raumluft in unkritische Bestandteile um.

http://www.werner-mertz.de

http://www.ries-ries.de (Generalplaner)

http://www.innax.de (Energiekonzeption)

Inhaltsübersicht

  1. Teil: Energie aus Wasser, Wind und Sonne
  2. Teil: Zahlen zum Gebäude
  3. Teil: Der Bauherr:
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Plusenergiebilanzhaus (48%) › Windkraftrad (42%) › Hauptverwaltung (38%)

Weitere Links zum Thema: