TGA Solartechnik

TGA Ausgabe 01-2011
Röhrenkollektoren

Quermontage bringt Vorteile

Abb. 1 Große Solaranlage mit Vakuumröhrenkollektoren. (Quelle: Elco)
Abb. 1 Große Solaranlage mit Vakuumröhrenkollektoren.

Bei größeren Solarsystemen zur Heizungsunterstützung besteht abhängig von der Dachneigung im Sommer ein großes Stagnationspotenzial. Die Quermontage von Röhrenkollektoren bietet hier die beste Möglichkeit, die Absorberflächen unabhängig von der Dachneigung auszurichten und somit die Stillstandszeiten im Sommer stark zu vermindern und die Erträge in der Übergangszeit zu optimieren.

Heizungsunterstützende Solaranlagen zeichnen sich durch größere Kollektorflächen im Vergleich zu Anlagen mit reiner Warmwasserbereitung aus. Um in den Übergangsjahreszeiten mit großen Kollektorflächen auf zufriedenstellende solare Deckungsraten zu kommen, ergibt sich für die Sommermonate unweigerlich eine Überdimensionierung des Kollektorfelds – Stagnationsprobleme müssen dabei in Kauf genommen...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote