TGA Heizungstechnik

TGA Ausgabe 03-2011
Puffermanagement und Rücklaufnutzung

Anlagenhydraulik für hohe BHKW-Laufzeit

Abb. 1 Das BHKW (Mitte) lädt die beiden Pufferspeicher (links) nach dem Zwei-ZonenPrinzip. Der als Spitzenlastkessel eingesetzte Gas-Brennwertheiz­kessel (rechts) schaltet sich erst dazu, wenn die Temperatur in der obe (Quelle: HG Baunach GmbH & Co. KG)
Abb. 1 Das BHKW (Mitte) lädt die beiden Pufferspeicher (links) nach dem Zwei-ZonenPrinzip. Der als Spitzenlastkessel eingesetzte Gas-Brennwertheiz­kessel (rechts) schaltet sich erst dazu, wenn die Temperatur in der oberen Pufferzone unter die Mindesttemperatur für die Trinkwasser­erwärmung sinkt.

Bei der Modernisierung der Heizungsanlage in einem Hotelobjekt in Essen wurde die Anlagenhydraulik des bivalenten Heizsystems mit einem Zwei-Zonen-Puffermanagement und dem Prinzip der Rücklaufnutzung aufgebaut. Möglich wurde dies durch den Einsatz von Mehrwege-Mischverteilern für die Pufferladung und die Versorgung der Heizkreise. Durch das Anlagenkonzept mit optimierter Hydraulik zwischen Wärme­erzeugung und -verteilung wurde der Spitzenlastkessel zum Reserve-Wärmeerzeuger, das Klein-BHKW läuft nahezu rund um die Uhr.

Das Gästehaus des Kolping-Berufsbildungswerks Essen bietet auf drei Etagen 14 Doppelzimmer, sechs Einzelzimmer und zwei Appartements. Zum Hotelbetrieb gehört eine eigene Gastronomieküche. Im Jahr 2009 wurde die Heizungsanlage komplett modernisiert. Das Anlagenkonzept umfasst ein Klein-BHKW (12,5 kWth, 4,7 kWel), einen Gas-Brennwertheizkessel für die Spitzenlast (120 kW), zwei parallel...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken