TGA Meldungen

TGA Ausgabe 06-2011
ebm-papst

2010/11: 33 % mehr Umsatz

Für ebm-papst zahlen sich „Grüne Produkte“ zunehmend aus. (Quelle: ebm-papst)
Für ebm-papst zahlen sich „Grüne Produkte“ zunehmend aus.

Die ebm-papst Unternehmensgruppe hat im ersten Jahr nach der weltweiten Wirtschaftskrise den höchsten Umsatz der Unternehmensgeschichte erzielt. Das zum 31. März 2011 beendete Geschäftsjahr schloss der Weltmarktführer von Ventilatoren und Motoren mit Umsatzerlösen von 1,311 Mrd. Euro (+33 %) ab. Im Vorjahr war der Umsatz der Gruppe aufgrund der Weltwirtschaftskrise um 6,6 % zurückgegangen. Der Umsatzanteil im Ausland blieb konstant bei über 70 %. Im Heimatmarkt Deutschland setzte ebm-papst 367 Mio. Euro um (Vorjahr 286 Mio. Euro; +28,3 %). Die Umsatzerlöse in Europa (ohne Deutschland) nahmen um 27 % auf 564 Mio. Euro zu. Im laufenden Geschäftsjahr 2011/12 rechnet das auf energieeffiziente Produkte fokussierte Technologieunternehmen mit einem Umsatzplus von knapp 7 % auf 1,4 Mrd. Euro. Hans-Jochen Beilke, Vorsitzender der Geschäftsführung der ebm-papst Gruppe: „Es ist uns gelungen, unsere führende Marktstellung auf dem Gebiet energiesparender Ventilatoren und Antriebe weiter auszubauen. Gründe hierfür sind auch im Krisenjahr konstant hohe Ausgaben in Forschung und Entwicklung. Unsere Entscheidung bereits vor Jahren auf energieeffiziente und ressourcenschonende Produkte zu setzen, zahlt sich aus.“ http://www.ebmpapst.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Ebm-Papst (62%) › Umsatzerlös (46%) › Hansjoch (38%)

Weitere Links zum Thema: