TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 07-2011
Ivo Eiermann, Johnson Controls, über den Markt für Absorptionskältemaschinen

„Bei richtiger Auslegung rechnen sich viele Projekte“

Abb. 1 Ivo Eiermann: „Bei der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung mit Absorptionskältemaschinen haben wir es mit einem neuen Kundenkreis zu tun. Er muss verstärkt auf die energetischen Vorteile und zusätzlichen Geschäftsmöglichk (Quelle: Johnson Controls )
Abb. 1 Ivo Eiermann: „Bei der Kraft-Wärme-Kälte-Kopplung mit Absorptionskältemaschinen haben wir es mit einem neuen Kundenkreis zu tun. Er muss verstärkt auf die energetischen Vorteile und zusätzlichen Geschäftsmöglichkeiten aufmerksam gemacht werden.“

Der Markt für Absorptionskältemaschinen (AKM) für Prozesskühlung und Gebäudeklimatisierung verzeichnet in Deutschland seit Jahren ein stabiles Wachstum. Im Jahr 2010 wurden insgesamt 130 AKM installiert, davon etwa 6,3 MW Kälteleistung mit ­Maschinen unter 200 kW und etwa 38,7 MW Kälteleistung mit Maschinen über 200 kW. Wichtigster Treiber für diesen Nischenmarkt ist das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz, das sich besonders positiv auf die thermische Kälteerzeugung mittels Wärmeauskopplung aus Klein-BHKW auswirkt. Über die aktuelle Marktentwicklung und die Perspektiven von Absorptionskältemaschinen sprach Wolfgang Schmid, freier Fachjournalist für Technische Gebäudeausrüstung, München, mit Ivo Eiermann Abb. 1 von Johnson Controls, Systems & Services GmbH, ehemals York Kaltwassersysteme, Mannheim1).

Schmid: Herr Eiermann, wie entwickelt sich Ihrer Meinung nach der Markt für Absorptionskältemaschinen in Deutschland? Eiermann: Seit einigen Jahren verzeichnet der Markt für Absorptionskältemaschinen ein jährliches stabiles Wachstum von etwa 3 bis 5 %. Auch die Wirtschaftskrise konnte dieser Marktnische nichts anhaben. Insbesondere im unteren Leistungsbereich bis 200 kW war der Markt weitgehend...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote