TGA Produkte

TGA Ausgabe 08-2011
Spelsberg

Kabelabschottung WKE-FlexBox

Spelsberg: WKE-FlexBox quadratisch (100 × 100 mm) und rund (68, 74 und 100 mm). (Quelle: Spelsberg)
Spelsberg: WKE-FlexBox quadratisch (100 × 100 mm) und rund (68, 74 und 100 mm).

Mit der montagefertigen Kabelabschottung WKE-FlexBox von Spelsberg können Kabel und Leitungen in Brandschutzwände eingebaut werden. Das verzinkte Stahlblechgehäuse der WKE-FlexBox mit eingeklebten, umlaufenden Intumeszenzstreifen eignet sich für den 3- und 4-seitigen Einbau. Zwei Verschlussstopfen aus dämmschichtbildendem Schaumstoff schotten die Außenseiten der Wand ab. Im Brandfall schäumt das Material auf und verhindert so den Durchtritt von Feuer und Rauch. Die anpassungsfähige Box ist zugelassen für den Einbau in Brandschutzwände F90 aus Mauerwerk, Beton, Stahlbeton oder Porenbeton mit einer Wandstärke von mindestens 10 cm. Zudem darf sie in leichte Trennwände ab 10 cm eingesetzt werden. Besonders geeignet ist die WKE-FlexBox für Kleinabschottungen in leichten Trennwänden mit Standarddurchmessern von 68, 74 und 100 mm. In die mit einem Dosenbohrer erstellte Öffnung lässt sich die WKE-FlexBox passgenau ohne zusätzliche Rahmen aus nichtbrennbaren Bauplatten einsetzen. Bis zu neun Boxen (3 × 3 Stück, max. 306 × 306 mm) können zu einer Gruppe verbunden werden. Auch die Wahl der Kabel ist flexibel: Sowohl Kabel ohne weitere Beschichtung als auch Hohlleiterkabel dürfen mit den Brandschotten verwendet werden.

Spelsberg

58579 Schalksmühle

Telefon (0 23 55) 89 20

info@spelsberg.de http://www.spelsberg.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Brandschutzwand (46%) › Hohlleiterkabel (42%) › Kleinabschottung (41%)

Weitere Links zum Thema: