TGA Produkte

TGA Ausgabe 03-2012
Biddle

Selbstkorrigierender Luftschleier

Biddle CHIPS-Regelung: Nur Situation 5 ist optimal. Um sie zu realisieren, ­müssen die Stärke des Luftstrahls und die Ausblastemperatur unabhängig voneinander, aber aufeinander abgestimmt geregelt werden. (Quelle: Biddle)
Biddle CHIPS-Regelung: Nur Situation 5 ist optimal. Um sie zu realisieren, ­müssen die Stärke des Luftstrahls und die Ausblastemperatur unabhängig voneinander, aber aufeinander abgestimmt geregelt werden.

Der Komfort-Luftschleier CA2 von Biddle verfügt serienmäßig über die vollautomatische CHIPS-Regelung (Corrective Heating and Impulse Prediction System; korrigierendes Heizungs- und Impuls-Prognose-System), einen Niedertemperatur-Wärmeübertrager für Wassertemperaturen ab 45/35 ºC und das fortschrittliche Bedientableau b-touch. Der Luftschleier ist laut Anbieter „die Kombination einer maximalen Energieeinsparung, eines hohen Bedienkomforts und eines sehr niedrigen Geräuschpegels in einem Gerät.“ Dazu ist der Luftschleier mit einem patentierten Gleichrichter ausgestattet. Er sorgt für einen nahezu laminaren Luftstrahl, der den Fußboden mit einer sehr niedrigeren Luftgeschwindigkeit erreicht. Die Stärke eines Luftschleiers wird durch die Luftgeschwindigkeit und die Ausblasbreite (Dicke des Luftschleiers am Austritt) bestimmt, die von der CA-Technologie beeinflusst werden. CA steht für Controlled Air Strength-Technologie. CA2 hat sechs Drehzahlstufen mit jeweils einer eigenen Ausblasbreite. Sobald der Luftschleier eine Stufe höher geschaltet wird, wird die Ausblasöffnung automatisch an die klimatologischen Umstände im Bereich der Türöffnung angepasst. Der Luftstrahl prallt nicht auf den Boden, sodass die gesamte Wärme dem Aufwärmen der eintretenden Kaltluft zugute kommt. Kommt es sonst häufig vor, das durch wechselnde Wetterverhältnisse, mangelnde Aufmerksamkeit oder mangelnde Kenntnisse über Luftschleier diese falsch eingestellt sind, passen CA2-Luftschleier über die CHIPS-Regelung die Ausblastemperatur und die Stärke (Ausblasbreite und Luftgeschwindigkeit) des Luftstrahls unabhängig voneinander, aber aufeinander abgestimmt an die wechselnden Situationen an der Türöffnung an. Am b-touch-Bedientableau müssen zur richtigen Einstellung des CA2 nur weniger Einstellungen im vorprogrammierten Stufenplan erfolgen. Der CA2 regelt anschließend alles automatisch. Je nach Situation kann der Benutzer manuell Einstellungen ändern, beispielsweise eine Änderung der Raumtemperatur.

Biddle

50996 Köln

Telefon (0 22 36) 9 69 00

info@biddle.de

http://www.biddle.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Luftschleier (65%) › CHIPS-Regelung (55%) › Ausblasbreite (53%)

Weitere Links zum Thema: