TGA Recht

TGA Ausgabe 07-2012
ARGE Baurecht

TGA-Planungsumfang genau festlegen

Nach dem HOAI-Leistungsbild Technische Ausrüstung ist die Ausführungsplanung lediglich auf den Stand der Ausschreibungsergebnisse fortzuschreiben (HOAI § 53 und HOAI Anlage 14), und anders als HOAI § 33 (Gebäude und raumbildende Ausbauten) gibt das TGA-Leistungsbild nicht vor, dass die Planung zu detaillieren ist. „Daraus ergeben sich häufig Probleme, denn die Erfahrung zeigt, dass die Ausführungsplanung der Fachingenieure oft nicht ausreicht“, erläutert Baufachanwältin Heike Rath, Mitglied des Geschäftsführenden Ausschusses der Arbeitsgemeinschaft für Bau- und Immobilienrecht (ARGE Baurecht) im Deutschen Anwaltverein (DAV). „Es ist deshalb ratsam, den Umfang der erwarteten Planungen vorab vertraglich festzuschreiben. Bei komplexen Gebäuden empfiehlt es sich außerdem, den Fachingenieuren auch die Prüfung der Werkstatt- und Montagepläne der ausführenden Firmen zu übertragen.“ http://www.arge-baurecht.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Baufachanwältin (54%) › Ausführungsplanung (51%) › Fachingenieur (50%)

Weitere Links zum Thema: