TGA Produkte

TGA Ausgabe 08-2012
Kutzner+Weber

Zugbegrenzer verbessert Abbrand

Kutzner + Weber: Nach DIN 4795 geprüfter Zugbegrenzer Z 150 S. (Quelle: Kutzner + Weber )
Kutzner + Weber: Nach DIN 4795 geprüfter Zugbegrenzer Z 150 S.

Der aus Edelstahl gefertigte Zugbegrenzer Z 150 S von Kutzner+Weber stellt konstante Druckverhältnisse in der Abgasanlage sicher, sodass der Abbrand im Wärmeerzeuger bestmöglich verläuft und eine hohe Brennstoffeffizienz erreicht wird. Eine aufgespritzte EPDM-Dichtung verhindert Geräusche der Regelscheibe und das Entweichen von Flugasche. Die Auflage der Regelscheibe auf einem Messerlager gewährleistet eine hohe Regelgenauigkeit. Der nach DIN 4795 geprüfte Z 150 S wird im Bereich des Nullpunkts der Abgasanlage montiert und auf den Mindest-Zugbedarf der Feuerstätte (Typenschild) eingestellt. Der Unterdruck-Einstellbereich liegt zwischen 10 und 35 Pa. Die Einstellung kann durch das Messing­gewicht vorgenommen werden; 1 mm entspricht dabei 1 Pa Unterdruck. Als ZUK 150 S ist der Zugbegrenzer mit einer Überdruck- bzw. Explosionsklappe erhältlich.

Kutzner + Weber

82216 Maisach

Telefon (0 81 41) 95 70

info@kutzner-weber.de

http://www.kutzner-weber.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Zugbegrenzer (64%) › Regelscheibe (60%) › Unterdruckeinstellbereich (49%)

Weitere Links zum Thema: