TGA Heizungstechnik

TGA Ausgabe 12-2012
Energiespeicherung

Wärmepumpe plus Pufferspeicher

Abb. 1 Technische Daten einer Luft/WasserWärmepumpe, Screenshot aus der Wärmepumpen-­Simulationssoftware WP-OPT. (Quelle: Hönig)
Abb. 1 Technische Daten einer Luft/WasserWärmepumpe, Screenshot aus der Wärmepumpen-­Simulationssoftware WP-OPT.

Über die Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt (Marktanreizprogramm) steht neuerdings auch ein Investitionskostenzuschuss für neu errichtete Pufferspeicher bei der Heizungsmodernisierung mit Wärmepumpen zur Verfügung. Für den vorteilhaften Einsatz von Pufferspeichern müssen bei der Planung über das Gesamtkonzept Nachteile ausgeglichen und Fehler bei der Installation vermieden werden.

Zum 15. August 2012 wurde im Marktanreizprogramm (MAP) die Förderung für die Heizungsmodernisierung durch eine effiziente Wärmepumpenanlage um 400 Euro erhöht. Seitdem gibt es zu der MAP-Basisförderung für Anlagen mit einem neu errichteten Pufferspeicher mit einem Mindestspeichervolumen von 30 l/kW auch noch einen Bonus von 500 Euro. Bei der Veröffentlichung der geänderten Richtlinien hatte der...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote