TGA Management

TGA Ausgabe 06-2013
Digitales Aufmaß

Für jede Messaufgabe das richtige Werkzeug

Abb. 1 Es kommt darauf an, was man damit macht: Beim digitalen Aufmaß bestimmt die Messaufgabe das Werkzeug. (Quelle: Leica Geosystems )
Abb. 1 Es kommt darauf an, was man damit macht: Beim digitalen Aufmaß bestimmt die Messaufgabe das Werkzeug.

Für die Planung, Energieberatung, Auftragserstellung, Abrechnung oder Ge­bäudebewirtschaftung werden verschiedene digitale Aufmaßsysteme offeriert. Wie unterscheiden sie sich, was eignet sich für wen und worauf sollte man achten?

Jeder misst das Gleiche – und doch braucht jeder andere Ergebnisse: Planer messen Räume und Gebäude auf, um Bestandspläne anzufertigen oder zu aktualisieren. Energieberater erfassen Räume und Hüllflächen, um die Gebäudeenergiebilanz berechnen zu können. Bauleiter prüfen Rechnungen anhand separat oder gemeinsam mit dem Handwerker erstellter Aufmaße. Facility Manager erfassen Geometrie- und...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken