TGA Panorama

TGA Ausgabe 08-2013
Panasonic Heiz- und Kühlsysteme

„Klassische Wärmeerzeuger werden vollständig verdrängt“

„Klassische Wärmeerzeuger werden vollständig verdrängt“

Mit dem Anspruch, sich bis 2018 zur Nr. 1 der Elektronikhersteller mit grünem ­Anspruch zu entwickeln, stieg Panasonic 2011 auch in den deutschen Wärmepumpenmarkt ein. Denn Wärmepumpen sind für das Ziel ein strategisches ­Produkt, wie Enrique Vilamitjana, Geschäftsführer Panasonic Heiz- und Kühl­systeme Europa, kürzlich auf einer Pressekonferenz berichtet. Das Unternehmen erwartet im Neubau eine vollständige Verdrängung klassischer Wärmeerzeuger durch Wärmepumpen.

Seit dem Jahr 2011 ist Panasonic auf dem deutschsprachigen Markt mit Luft/Wasser-Wärmepumpen vertreten. Erklärtes Ziel ist der flächendeckende Vertrieb über den Fachgroßhandel. Auf dem deutschen Klimatechnikmarkt ist der japanische Hersteller schon viele Jahre etabliert. Der Heiztechnikmarkt „tickt“ jedoch deutlich anders, sodass das Vertriebsteam von Panasonic Deutschland einige Hausaufgaben zu...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote