TGA MSR-Technik

TGA Ausgabe 08-2013
Referenzprojekt Saia Burgess Controls

Wohlfühlklima für Kunstwerke

Abb. 1 Städel Museum, Außenansicht des Erweiterungsbaus. (Quelle: Städel Museum)
Abb. 1 Städel Museum, Außenansicht des Erweiterungsbaus.

Bei der Erweiterung des Städel Museums standen bei der Anlagentechnik die ­Klimatechnik und die Modernisierung der Gebäudeautomation im Fokus. Gleichzeitig sollten die klimatischen Bedingungen mit möglichst geringem Energie­bedarf aus regenerativen Quellen erfüllt werden.

Das wichtigste an einem Kunstmuseum ist nicht die Alarmanlage. Es ist viel mehr die Klimatechnik. Auch wenn die hohen Werte der Kunstschätze den Adrenalinspiegel der Verantwortlichen auf hohem Niveau halten, stehen heute die klimatischen Bedingungen in einem Ausstellungsbau im Mittelpunkt. Besonders die Leihgeber von Kunstwerken für temporäre Ausstellungen verstehen keinen Spaß, wenn ihre...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken