TGA Software und Internet

TGA Ausgabe 10-2013
Hottgenroth/ETU

Alle TGA-Daten nur einmal erfassen

Hottgenroth/ETU: Vorschau auf das automatisch genierte Strangschema in ETU-Planer. (Quelle: Hottgenroth)
Hottgenroth/ETU: Vorschau auf das automatisch genierte Strangschema in ETU-Planer.

Mehrfacheingaben in unterschiedlichen Berechnungsprogrammen rauben ohnehin knappe und teure Planungszeit. Dem wirkt das ganzheitliche Softwarekonzept von Hottgenroth/ETU mit einem gemeinsamen Datenmodell und einem intelligenten Datenaustausch zwischen allen Programmmodulen entgegen: Einmal erfassen – mehrfach nutzen. Speziell auf die Bedürfnisse und Anforderungen von TGA- und SHK-Planern abgestimmt wurde der ETU-Planer mit einer durchgängigen Projektbearbeitung von der grafischen Gebäudeerfassung bis zu Nachweisen, Stücklisten und Ausführungsplänen entwickelt. Ein automatischer Datenfluss innerhalb des Programms ermöglicht eine zeitsparende Planung, einmal eingegebene Werte werden der Anwendung normübergreifend für ein breites Spektrum an Berechnungen und Simulationen zur Verfügung gestellt: Heizlastberechnung, weitgehend automatisierte Heizkörper- und Flächenheizungsauslegung mit integriertem Herstellerkatalog, Rohrnetzberechnung für Heizung und Trinkwasser nach DIN 1988-300, Hydraulischer Abgleich für Neubau und Bestand (Optimus), Erstellung von Lüftungskonzepten, Kühllastberechnung, Simulation von PV-Anlagen, Wärmepumpen und BHKW, EnEV-Nachweise sowie die Erstellung von Leistungsverzeichnissen und Angeboten. Mit dem Modul Gebäude-Simulation kann das Verhalten eines Gebäudes mit praxisnahen Nutzungsprofilen und Klimafaktoren simuliert werden – die stundenweise Analyse der Heiz- und Kühllast ermöglichen detaillierte Aussagen über das Gebäude bereits während der Planungsphase. Die Basis von ETU-Planer bildet die grafische Erfassung, in der alle notwendigen Parameter (Bauteile mit U-Werten, Räume etc.) des Gebäudes definiert werden. Als Zeichengrundlage dienen PDF-, DXF-, DWG- und andere Bildformate, eine freie Zeichnung der Grundrisse ist ebenfalls möglich. Fenster und Türen, Heizkörpernischen oder Wanddurchbrüche werden mit wenigen Klicks in den Grundriss gesetzt und automatisch direkt als Abzugsflächen berücksichtigt. Für eine effektive Erfassung lassen sich nicht nur Bauteile, sondern auch ganze Etagen kopieren. Der Dachassistent mit Verschneidungsfunk­tion und der Dachgaubenassistent ermöglichen die Erstellung einer Vielzahl von Dachformen. Für die Dokumentation des Projekts lassen sich Gebäudeschnitte, Grundrisse und Ausführungspläne erstellen und mit Bemaßungen versehen. Mit der Raumfunktion lassen sich automatisch Räume generieren. Raumeigenschaften und Raumstempel können individuell gesetzt werden. Zonen für energetische Bewertung von Nichtwohngebäuden oder für die Kühllastberechnung werden per Mausklick zugewiesen. Eine farbliche Darstellung von Räumen und Zonen erleichtert die Übersicht. Durch den integrierten Bauteilkatalog lassen sich U-Werte und Wandaufbauten direkt den Wänden im 3D-Modell zuordnen. Zur visuellen Überprüfung der Eingaben kann jederzeit in die 3D-Ansicht gewechselt werden. Der ETU-Planer ist mit unterschiedlichem Leistungsspektrum in den Versionen Bronze, Silber und Gold erhältlich. http://www.hottgenroth.de http://www.etu.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken