TGA Produkte

TGA Ausgabe 11-2013
GEA Air Treatment

Zentralgeräte-Gehäuse optimiert

GEA Air Treatment: CAIRplus-Zentrallüftungsgerät mit überarbeitetem Gehäuse. (Quelle: GEA Air Treatment )
GEA Air Treatment: CAIRplus-Zentrallüftungsgerät mit überarbeitetem Gehäuse.

GEA hat die Gehäuse seiner Zentrallüftungsgeräte technisch und optisch überarbeitet. Dies betrifft die anschlussfertigen Kompaktgeräte COM4, die modular konfigurierbare CAIRplus-Serie und die Schwimmhallen-Klimageräte CAIRfricostar. Beim Redesign der Eurovent-zertifizierten Geräte wurden unter anderem die Gesamtstabilität und die Gehäusedichtigkeit verbessert. Ebenso stand eine bessere thermische Isolierung bei der Überarbeitung der Gehäusestruktur, einer Kombination aus Aluminiumprofilen und Paneelen, im Focus. Dabei wurde die Stärke der Paneele von bisher 50 auf 60 mm hochgesetzt, sodass die Geräte jetzt schon in der Grundausführung die thermische Isolationsklasse von T2 erreichen. Alle Profilverbinder werden nun zur Vermeidung von Kältebrücken mit eingelegten Dichtungen ausgestattet; sämtliche Türen können auch mit auswechselbaren Dichtungen bestückt werden.

GEA Air Treatment

44625 Herne

Telefon (0 23 25) 4 68 00

info@gea-airtreatment.com

http://www.gea-airtreatment.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema: