TGA Produkte

TGA Ausgabe 11-2013
GUS Gewässer-Umwelt-Schutz

Optimierte Protektor-Beheizung

GUS: Bedarfsgesteuerte Protektoren-Abtauung (rechts). (Quelle: GUS )
GUS: Bedarfsgesteuerte Protektoren-Abtauung (rechts).

Grundsätzlich sind die Öl- und Glykolprotektoren von Gewässer-Umwelt-Schutz widerstandsfähig gegen sämtliche zu erwartenden Witterungsbedingungen. Auch bei einer Eisbildung in gewissem Rahmen ist die Funktion gewährleistet. Bei Wärmepumpen entsteht jedoch während der Abtauzyklen Kondensat, das sich bei Minustemperaturen im Protektor ablagert. Hier empfiehlt sich eine zielgerichtete Beheizung des Systems: Mit der optimierten Beheizung von Gewässer-Umwelt-Schutz werden die Temperatur und auch der Pegelstand im Protektor erfasst. Erst wenn die Eisschicht einen Pegel erreicht, ab dem die Funktion des Protektors eingeschränkt würde, wird der vollflächige Abtauvorgang gestartet. Ist der Pegelstand wieder auf Normalniveau, schaltet die Steuerung die Heizung ab. Nach Unternehmensangaben wird mit der bedarfsgesteuerten Beheizung gegenüber konventionellen Lösungen eine Energieeinsparung von rund 80 % erreicht.

Gewässer-Umwelt-Schutz

48529 Nordhorn

Telefon (0 59 21) 71 34 70

info@oelprotektor.de

http://www.oelprotektor.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Protektor (100%) › Gewässerumweltschutz (98%) › Pegelstand (71%)

Weitere Links zum Thema:

Seite drucken