TGA Produkte

TGA Ausgabe 11-2013
Emco Klima

Induktionsarmer Luftdurchlass

Emco: Industrieluftdurchlass emcoair LDA. (Quelle: Emco)
Emco: Industrieluftdurchlass emcoair LDA.

Der Deckenluftdurchlass emcoair LDA wurde ursprünglich für den Einsatz in Flugzeuglackierhallen konzipiert. Gefordert war eine gleichmäßige, impulsarme Luftumspülung des Flugzeugkörpers während des Lackierprozesses bei gleichzeitig gezielter Abführung des Sprühnebels in Bodenrichtung. Hierzu erzeugt der für Luftvolumenströme zwischen 2000 und 5000 m3/h ausgelegte Luftdurchlass eine Verdrängungsströmung durch Strahlaufweitung am Luftaustritt. Die variable Aufteilung des aufbereiteten Zuluftstroms in vertikale und horizontale Anteile ermöglicht dabei die Realisierung unterschiedlicher Eindringtiefen von 3 bis 15 m. Während der vertikale Luftstrom für die Abführung des Sprühnebels in Bodenrichtung verantwortlich ist, verhindert die horizontale Lufteinbringung eine Raumluftinduktion. So werden Verschmutzungen an den Hallenbauteilen und am zu lackierenden Produkt vermieden. Damit eignet sich der neue Luftdurchlass für viele weitere, industrielle Oberflächenbeschichtungsprozesse. Die Verstellung des Leitapparats kann manuell, elektrisch oder pneumatisch erfolgen. Der Deckenluftdurchlass ist auch in einer TÜV-geprüften explosionsgeschützten Variante (emcoair LDA EEx) verfügbar.

Emco Bau- und Klimatechnik

49808 Lingen (Ems)

Telefon (05 91) 9 14 00

klima@emco.de

http://www.emco-klima.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Bodenrichtung (49%) › Deckenluftdurchlass (42%) › Sprühnebel (41%)

Weitere Links zum Thema: