TGA Objekt des Monats

TGA Ausgabe 12-2013

Weingut heizt konsequent regenerativ

Abb. 1 (Quelle: Bartl Wärmepumpen)
Abb. 1

Die besondere Lage des Weinguts Nicole Graeber Abb. 1 im pfälzischen Edenkoben an der südlichen Weinstraße beschert der Weinbau­familie Graeber ein fast mediterranes Klima, das die Trauben mit Sonne verwöhnt und den Anbau hervorragender Weine ermöglicht. Mit der In­haberin Nicole Graeber besteht das Familienunternehmen in der vierten Genera­tion. Unterstützt durch ihre Eltern leitet sie das Weingut seit 2009. Im Zuge der Betriebsübernahme gestaltete Nicole Graeber das Gutshaus zu einem idyllischen Ort, der zum Erkunden, Probieren und Genießen einlädt. Mittelpunkt ist die gemütliche Probierstube im Anbau, ein ansprechender Ort für Weinseminare, Firmenevents und andere Veranstaltungen.

Der Anbau erweitert das bestehende zweigeschossige Gebäude um 360 m2 auf nahezu 500 m2 zu beheizende Fläche. Um die energetische ­Bilanz des Altbaus zu verbessern, wurden Dach und Fenster ausgetauscht und die veraltete Heizungstechnik ersetzt. Wirtschaftlichkeit, Energie­effizienz und die Schonung der Umwelt standen dabei im Vordergrund. Deshalb entschied sich Familie Graeber für eine Luft/Wasser-Wärmepumpe mit zusätzlicher Heißgasentwärmung von Bartl Wärmepumpen. Mit ­einer Leistung von 23 kW deckt sie den gesamten Wärmebedarf für Raumheizung und Trinkwassererwärmung. Der Altbau wird mit Plattenheiz­körpern und der Neubau über eine Fußbodenheizung beheizt. Die Inneneinheit der Wärmepumpe befindet sich im Technikraum im ersten Obergeschoss Abb. 2, die Verdampfereinheit mit drehzahlgeregeltem Ventilator wurde unauffällig auf dem Dach platziert Abb. 3.

Für die Trinkwassererwärmung über eine Frischwasserstation wird der obere Bereich eines 1500-l-Pufferspeichers mit einer separaten Heiß­gasentwärmung auf Temperaturen bis 60 °C aufgeheizt. So bleibt die hohe Energieeffizienz der Wärmepumpe erhalten, da sie nur eine Vor­lauftemperatur von bis zu 38 °C bereitstellen muss. Um die Verwendung regenerativer Energien konsequent umzusetzen, ließ Familie Graeber auf dem Dach des Gutshauses eine Photovoltaik-Anlage zum Betrieb der Wärmepumpe installieren.

http://www.weingut-graeber.de http://www.bartlwp.de

  • Abb. 2
  • Abb. 3
Bartl Wärmepumpen
Bartl Wärmepumpen
  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Gutshaus (42%) › Weingut (37%) › Haberin (34%)

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken