TGA Produkte

TGA Ausgabe 10-2014
BWT

Heizungsreinigungsanlage


BWT: Heizungsreinigungsanlage HRA VE 100.

BWT: Heizungsreinigungsanlage HRA VE 100.

Was beim Befüllen beziehungsweise Konditionieren von Heizungswasser oft übersehen wird: Zusatzstoffe, wie Inhibitoren, Biozide, Laugen oder Säuren, können die Fluidkategorie des Heizwassers verändern. In der Konsequenz kann dadurch beispielsweise ein aufwendigerer Wärmeübertrager für die Trinkwassererwärmung erforderlich sein. Unter Umständen sind auch Arbeitsschutz- und Gesundheitsaspekte zu beachten. Der Heizungsbauer muss deshalb mit Zusatzstoffen versetzte Heizmedien neben den technischen und normativen Anforderungen auch aus hygienischer, toxikologischer und umweltrelevanter Sicht bewerten – und er trägt für eine Reihe von daraus entstehenden Risiken die Verantwortung. Eine wirksame und einfache Methode, Heizsysteme zu reinigen und gefahrlos mit einer unbedenklichen Fluidkategorie zu befüllen, bietet die Heizungsreinigungsanlage HRA VE 100 von BWT. Basis ist die Bereitstellung von salzarmem Heizungswasser. Zusammen mit den Werkzeugen zum Reinigen und Befüllen und dem Heizungswasserkonzept AQA therm liegt laut Anbieter eine normenkonforme Lösung zur Heizungswasseraufbereitung ohne den Einsatz von Zusatzstoffen vor.

BWT Wassertechnik

69198 Schriesheim

Telefon (0 62 03) 7 31 09

http://www.bwt.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Heizungsreinigungsanlage (70%) › Fluidkategorie (68%) › Zusatzstoff (60%)