TGA Energietechnik

TGA Ausgabe 11-2014
9. Deutscher Energiekongress in München

Strommangel könnte BHKW-Markt anheizen


1 Rotorsterne (126 m im Durchmesser; 6 MW) auf dem Weg zum Offshore-Windpark Nordsee Ost (www.rwenordseeost.com) 35 km nördlich von Helgoland. Deutschland setzt bei der Energiewend

1 Rotorsterne (126 m im Durchmesser; 6 MW) auf dem Weg zum Offshore-Windpark Nordsee Ost (www.rwenordseeost.com) 35 km nördlich von Helgoland. Deutschland setzt bei der Energiewende bisher überwiegend auf den Stromsektor. Inzwischen werden die Rufe – auch aufgrund der aktuellen geopolitischen Lage – lauter, dass die EU ein besonderes Augenmerk auf die Gasversorgung mit „Südöffnung“ und den Ausbau von LNG-Terminals richten müsse.

Die deutsche Stromversorgung wird von Gutachtern zunehmend als unsicher eingeschätzt. Während im Norden Windstrom verramscht werden muss, fehlen in Süddeutschland Stromkapazitäten. Da die geplanten Stromtrassen weiter in Verzug und neue Großkraftwerke kaum wirtschaftlich darstellbar sind, denkt man in Baden-Württemberg und Bayern bereits laut über einen breiteren Einsatz von BHKW- und Mikro-KWK-Anlagen nach.

Kompakt informieren Im Energieministerium sieht man keine attraktiven Potenziale, durch Smart Metering in Privathaushalten die Stromnachfrage und das Stromangebot besser zu koordinieren. Die Kosten seien zu hoch und die Einsparungen zu gering. Die erwartete Entwicklung auf dem Strommarkt, insbesondere in Süddeutschland, setzt den Zubau von Wärmepumpen zur Gebäudebeheizung unter Druck und könnte...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote