TGA Panorama

TGA Ausgabe 02-2015
Uponor Uni Pipe Plus

Nahtloses Verbundrohr spart Zeit und Kosten


1  Uni Pipe Plus ist das weltweit erste Mehrschichtverbundrohr mit einer nahtlos extrudierten Aluminiumschicht. Dies ermöglicht gegenüber herkömmlich gefertigten Mehrschichtverbund

1   Uni Pipe Plus ist das weltweit erste Mehrschichtverbundrohr mit einer nahtlos extrudierten Aluminiumschicht. Dies ermöglicht gegenüber herkömmlich gefertigten Mehrschichtverbundrohren einen bis zu 40 % engeren Biegeradius.

Das neue Uponor-Mehrschichtverbundrohr Uni Pipe Plus ist die Evolution des millionenfach bewährten MLCP-Mehrschichtverbundrohres: Es ist das weltweit erste Mehrschichtverbundrohr mit einer extrudierten Aluminiumschicht ohne Schweißnaht. Durch das von Uponor entwickelte Fertigungsverfahren ist bei Ringware ein 40 % engerer Biegeradius und bei Stangenware ein 30 % größerer Schellenabstand als bei herkömmlich gefertigten Mehrschichtverbundrohren möglich. Beides spart Zeit und Kosten.

Kompakt informieren

Das mit einer Aluminiumschicht ohne Schweißnaht gefertigte Mehrschichtverbundrohr Uni Pipe Plus bietet mehrere Vorteile gegenüber stumpf und überlappt verschweißten Aluminiumschichten: Hohe Formstabilität und gleichzeitig erhöhte Flexibilität mit bis zu 40 % engeren Biegeradien sowie Material-, Zeit- und Kostenersparnis.

Uponor bietet Uni Pipe Plus für Trinkwasser-Installation sowie für Heiz- und Kühlrohrnetze in den Standard-Dimensionen 16, 20, 25 und 32 mm kompatibel zu den bestehenden Fitting-Systemen als Ring- und Stangenware sowie vorgedämmt und im Schutzrohr an.

Das schweißnahtlose Mehrschichtverbundrohr Uni Pipe Plus Abb. 1 ist universell für die Trinkwasser-Installation sowie für Heiz- und Kühlrohrnetze geeignet. Das Rohr wird in den Nennweiten 16, 20, 25 und 32 mm angeboten. Uni Pipe Plus kann in bewährter Weise mit den bestehenden Fitting-Systemen sowie Verteil- und Steigleitungen aus dem Uponor-Verbundrohrsystem verarbeitet werden. Es ist DVGW- und KTW-geprüft und konform zur neuen Trinkwasserverordnung. Alle verwendeten metallischen Werkstoffe entsprechen den Vorgaben der Positivliste des Umweltbundesamts.

Schneller installieren

Mit der von Uponor entwickelten SACP-Technologie (Seamless Aluminium Composite Pipe) ist die Uni-Pipe-Plus-Ringware deutlich flexibler und biegbarer als herkömmlich gefertigte Mehrschichtverbundrohre (mit stumpf oder überlappt verschweißter Aluminiumschicht Abb. 3): Mit dem Uponor-Biegewerkzeug ermöglicht dies einen Biegeradius, der bei den Dimensionen 16 und 20 mm nur dem Zweifachen und bei 25 und 32 mm dem Zweieinhalbfachen des Rohrdurchmessers entspricht. Im Vergleich zu herkömmlich gefertigten Mehrschichtverbundrohren ist der Biegeradius damit um bis zu 40 % enger Abb. 1. Zusätzlich ist das Rohr deutlich weniger knickempfindlich.

So können Richtungsänderungen anstatt mit Formteilen direkt mit gebogenem Rohr ausgeführt werden Abb. 4. Bei der Installation reduzieren sich so der Bedarf an Fittings und die Installationszeit. Auch aufgrund der deutlich geringeren Rückstellkräfte gegenüber Verbundrohren mit stumpf oder überlappt verschweißter Aluminiumschicht vereinfacht das Uni-Pipe-Plus-Rohr die Montage.

Das Uni-Pipe-Plus-Stangenmaterial wird mit einer Aluminiumschicht ausgestattet, die deutlich starrer als bei herkömmlich gefertigten Verbundrohren ist. Dies ermöglicht einen bis zu 30 % größeren Schellenabstand und optimiert den Material- und Montageaufwand bei der Aufputz-Installation.

Das neue Verbundrohr wird in der vorgedämmten Variante mit einer hochwertigen Dämmung (0,035 W/m K) geliefert. Die guten Wärmedämmeigenschaften ermöglichen einen geringeren Außendurchmesser. Dies sorgt für eine niedrigere Aufbauhöhe, spart zusätzlich Zeit – vor allem bei schwer zugänglichen Installationen, Aussparungen und Schlitzen, – und erhöht die Wertschöpfung für den SHK-Fachhandwerker. Erhältlich ist Uni Pipe Plus auch im Schutzrohr (Rohr-in-Rohr).

Erkennungszeichen: blaue Innenfarbe

Die Rohr-Evolution vereint die Vorteile eines Metall- und eines Kunststoffrohres. Die auf die PE-Innenschicht extrudierte Aluminiumschicht verhindert das Eindringen von Sauerstoff und kompensiert die Rückstellkräfte und Längenausdehnung bei Temperaturwechseln. Die Stärke dieser Schicht ist da-bei optimal auf die Druckfestigkeit und Biegefähigkeit von Ring- und Stangenware angepasst.

Die Innen- und Außenschicht bestehen aus lebensmittelechtem Polyethylen (PE-RT). Alle drei Schichten werden durch eine Haftvermittlerschicht dauerhaft miteinander verbunden Abb. 2. Als besonderes Erkennungszeichen für Uni Pipe Plus gilt die blaue Innenfarbe, die durch Einfärbung der ersten Haftvermittlerschicht erzielt wird.

Inhaltsübersicht

  1. Teil: Nahtloses Verbundrohr spart Zeit und Kosten
  2. Teil: Kontakt zum Anbieter
  • 2  Die Innen- und Außenschicht von Uni Pipe Plus bestehen aus lebensmittelechtem Polyethylen (PE-RT). Sie werden mit der Aluminiumschicht durch zwischenliegende Haftvermittlerschichten dauerhaft verbunden. Erkennungszeichen von Uni Pipe Plus ist die blaue Innenfarbe.

  • 3  Das Mehrschichtverbundrohr Uni Pipe Plus wird mit der bislang einzigartigen SACP-Technologie hergestellt. Ausgangsmaterial für das nahtlos extrudierte Aluminiumrohr sind Aluminiumdrähte. Das Aluminiumrohr verhindert das Eindringen von Sauerstoff und kompensiert Rückstellkräfte und Längenausdehnung.

  • 4  Mit der sehr guten Biegefähigkeit bei deutlich geringeren Rückstellkräften können Installationen schneller und mit reduziertem Bedarf an Fittings erstellt werden.

Bild: Uponor

Bild: Uponor

Bild: Uponor

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Weitere Links zum Thema:

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken