TGA Klimatechnik

TGA Ausgabe 03-2015
Berippte Wärmeübertrager

Näherungsgleichung zur k-Zahl-Berechnung

Die Umrechnung des Wärmedurchgangskoeffizienten k von berippten, vielreihigen Wasser/Luft-Wärmeübertragern auf veränderte Rahmenbedingungen kann – neben dem im VDI-Wärmeatlas dokumentierten, aber sehr aufwendigen Verfahren – mit genügender Genauigkeit auch mit einer Näherungsgleichung erfolgen.

Kompakt informieren Mit einer Näherungsgleichung kann der Wärmedurchgangskoeffizient von berippten Wasser/Luft-Wärmeübertragern im Gegenstrom bei veränderten Betriebsbedingungen ohne die genaue Kenntnis der Wärmeübertrager-Geometrie mit geringem Aufwand ermittelt werden. Dazu sollten beide Medienströme in beiden Betriebszuständen turbulent sein. Ein besonderer Vorteil der Näherungsgleichung ist,...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

 
tga Wissenscheck

Testen Sie Ihr Wissen
und lernen Sie dazu!

Jetzt Wissen checken