TGA Software und Internet

TGA Ausgabe 07-2015
Orca

Mengenübernahme aus IFC-Dateien

Orca AVA: Datenübernahme aus IFC-Dateien.

Orca AVA: Datenübernahme aus IFC-Dateien.

Mit der „IFC Mengenübernahme“ kann Orca AVA-Daten aus allen Anwendungen übernehmen, die IFC-Dateien erzeugen können. Die Struktur des IFC-Formats wird dazu von der AVA-Software für Ausschreibung, Vergabe, Abrechnung und Kostenplanung von Bauleistungen entsprechend interpretiert. In den Raumlisten werden gleiche Bauteile zusammengefasst und ihrer Position im Projekt zugeordnet. Weitere Unterteilungen entstehen durch abweichende Parameter gleichartiger Bauteile. Die eigentlichen Mengendaten werden aus dem einzelnen Bauteil gewonnen. Eine weitere Ansicht ordnet die Daten aus der IFC-Datei nach den Kategorien der IFC-Systematik. Gleichartige Bauteile werden dabei zu einer Position mit Teilmengen zusammengefasst. Jede örtliche Zuweisung wird als Information zur Menge interpretiert. Übernommen werden können sowohl Raumlisten und Kategorien als auch einzelne Bauteile, entweder als neue Position oder als neue Menge einer bestehenden Position. Im Programmteil Aufträge neu eingefügte Positionen aus IFC-Dateien werden automatisch als Nachtragspositionen gekennzeichnet. Nachträglich in eine bereits beauftragte Position eingefügte Teilmengen werden ebenfalls automatisch als Nachtrag ausgewiesen. www.orca-software.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Raumliste (60%) › Teilmenge (52%) › AVA-Daten (51%)

Weitere Links zum Thema: