TGA Zahlen Daten Fakten

TGA Ausgabe 06-2016

BWP-Prognose für den Wärmepumpenabsatz bis 2030


1 BWP-Prognose für den Wärmepumpenabsatz bis 2030

1 BWP-Prognose für den Wärmepumpenabsatz bis 2030

1 Die Wärmepumpe ist eine anerkannte Schlüsseltechnologie für eine erfolgreiche Energiewende und dominiert künftig den Heizungsmarkt. Zahlreichen Studien liegen volkswirtschaftlich optimierte Ausbaupfade zugrunde, um die Energie- und Klimaziele 2050 zu erreichen. Die aktuelle BWP-Branchenprognose nimmt hingegen eine vertriebliche Perspektive ein und zeigt auf Basis der aktuellen Marktsituation mögliche Ausbaupfade für die Wärmepumpe bis 2030, denn momentan stagniert der Wärmepumpen-Absatz auf vergleichsweise geringem Niveau. Aus Sicht des Bundesverbands Wärmepumpe (BWP) verhindern der hohe und tendenziell steigende Strompreis sowie der massive Verfall der Heizölpreise ein starkes Marktwachstum im wichtigen Sanierungsgeschäft. In Szenario 1 steigt der Wärmepumpen-Absatz auf 90 000 Geräte im Jahr 2030, der Marktanteil liegt dann bei 17,8 %. Insgesamt sind dann rund 1,61 Mio. Wärmepumpen in Betrieb. Im progressiveren Szenario 2 wächst der Absatz auf 203 000 Geräte (Marktanteil 27 %). Der Feldbestand liegt dann 2030 bei 2,37 Mio. Anlagen (11,9 % des Wärmeerzeugerbestands). Aufgrund der verschlechterten Marktbedingungen hat der BWP die bisherigen Prognosen nach unten korrigiert: um 24 % im Szenario 1 und um 35 % im Szenario 2. www.waermepumpe.de

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Wärmepumpenabsatz (60%) › Ausbaupfad (52%) › BWP-Prognose (51%)

Weitere Links zum Thema: