TGA Produkte

TGA Ausgabe 08-2016
Schräder

Elektrostatische Feinstaubabscheider


Schräder: 300-kW-Variante der Filterbox-S.

Schräder: 300-kW-Variante der Filterbox-S.

Der elektrostatische Feinstaubabscheider Filterbox-S von Schräder besteht aus modularen Kassettenelementen, die hinter dem Feuerungsstutzen in die Abgasanlage eingebaut werden. Die kompakten Bauteile sind für 100 kW Kesselleistung ausgelegt und lassen sich bis zu einer Leistung von 300 kW in einer Einheit kombinieren. Für einen größeren Leistungsbereich sind auch Doppelanlagen möglich. Zur Reinigung werden die Abgase aus dem Kessel zunächst strömungstechnisch gerichtet und vom Eingangsstutzen nach unten geführt. Sie durchströmen Edelstahlrohre, in denen sowohl die elektrostatische Aufladung als auch die Partikelabscheidung erfolgen. Der Feinstaub bleibt an der Abscheidefläche und an der Elektrode haften. Steigt die Staubbeladung der Elektrode, passt die Regelung die Stromwerte an, um die Abscheideleistung beizubehalten. Um Kondensatbildung während der Startphase zu vermeiden, werden die Rauchgase zunächst durch einen integrierten Bypass geleitet. Zusätzlich ermöglicht die Bypass-Schaltung bei Temperaturen über 250 °C den Schutz der Einbauteile. Die Reinigung der Elektrode sowie der Abscheidefläche erfolgt automatisch durch Vibration (trockene Abreinigung). Der dabei anfallende Staub wird in einem Auffangbehälter gesammelt. Er lässt sich mittels Spannhebel von der Anlage lösen und kann dann mit einem Staubsauger entleert werden.

Schräder Abgastechnologie

59174 Kamen

Telefon (0 23 07) 97 30 00

kamen@schraeder.com

www.schraeder.com

  • Zurück
  • Druckansicht
  • Versenden

Weitere TGA online Inhalte

Nach Schlagworten:

› Abscheidefläche (54%) › Elektrode (45%) › Staubbeladung (39%)

Weitere Links zum Thema: