TGA Gebäudetechnik

TGA Ausgabe 10-2016
TGA 4.0

Digitale Prozessketten in der Gebäudetechnik


1 TGA 4.0 verspricht rationellere Arbeitsabläufe, mehr Termin- und Kostensicherheit, eine höhere Produktivität und bessere Ausführungsqualitäten.

1  TGA 4.0 verspricht rationellere Arbeitsabläufe, mehr Termin- und Kostensicherheit, eine höhere Produktivität und bessere Ausführungsqualitäten.

Während andere Branchen schon die vierte industrielle Revolution einläuten, hinkt der Bausektor hinterher. Noch. Denn eine konsequentere Digitalisierung im Bau- und TGA-Bereich verspricht rationellere Arbeitsabläufe, mehr Termin- und Kostensicherheit, eine höhere Produktivität und eine bessere Ausführungsqualität.

Kompakt informieren Künftig wird es immer wichtiger, Gebäude nicht nur formal und ästhetisch, sondern auch haustechnisch, statisch und energetisch zu optimieren sowie innerhalb durchgängiger digitaler Prozessketten zu planen, zu berechnen, zu produzieren und zu bewirtschaften. BIM und andere Technologien, Entwicklungen, Initiativen, Forschungs- und Pilotprojekte haben sich eine konsequente...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote