TGA Brandschutz

TGA Ausgabe 08-2017
Druckbelüftung (Teil 21))

Differenzdruck-Regelung in Sicherheitstreppenräumen


1 Gebäudehüllen werden immer dichter. Deshalb sollten Anlagen für die Entrauchung anhand der gleichen Parameter wie Überdruckanlagen ausgelegt werden.

1  Gebäudehüllen werden immer dichter. Deshalb sollten Anlagen für die Entrauchung anhand der gleichen Parameter wie Überdruckanlagen ausgelegt werden.

Der renommierte italienische Architekt Renzo Piano („The Shard“, London) definierte Architektur einmal als „die Brücke zwischen Erde und Luft“. Im engen Wortsinn passt diese Beschreibung noch mehr auf ein architektonisches Detail: den Sicherheitstreppenraum. Er schafft im Brandfall die rettende Verbindung von einer verrauchten Etage zum sicheren Ausgang. Mit zwei physikalischen Prinzipien lassen sich Fluchtwege und Treppenräume rauchfrei halten: durch die Zuführung von Frischluft (Überdruck) oder die Abführung von Rauch (Unterdruck). In Hochhäusern kommt oft beides zum Einsatz. Die steigende Dichtheit von Gebäuden erfordert aber eine deutlich präzisere Auslegung und Abstimmung der Systeme, als es die Norm aktuell verlangt. Denn sonst wird bei einem Brand aus der lebenswichtigen Frischluft sehr schnell ein tödlicher Luftdruck.

Kompakt informieren Die Auslegung von Entrauchungsanlagen mit Unterdruck gemäß der noch gültigen Norm DIN 18 232-5 birgt große Risiken: Durch die vom Gesetzgeber verlangte Dichtheit von Gebäudehüllen (EnEV) kann beim Absaugen von Brandgasen nicht genug Außenluft durch Gebäudeleckagen nachströmen. Dadurch kann es innerhalb weniger Sekunden zu einem so großen Unterdruck auf einer Brandetage...

So können Sie den gesamten Artikel lesen:

Der Zugriff auf diesen Artikel ist unseren Abonnenten vorbehalten. Als Abonnent melden Sie sich ganz einfach mit Ihrer Kundennummer und Ihrer Postleitzahl an, um diesen und weitere Artikel zu lesen.

Sie sind kein Abonnent? Bei Abschluss eines Probe-Abonnements bekommen Sie sofortigen Zugriff auf unser gesamtes Online-Archiv.

Mehr Informationen zum Probe-Abonnement

Heft zu diesem Artikel bestellen

Anmeldedaten:

Adressaufkleber

* Mehr Komfort: Wenn Sie die Checkbox "Autologin" aktivieren, müssen Sie sich nicht jedesmal neu im System anmelden. Hierzu wird von unserem System ein Cookie gesetzt, das ansonsten keinerlei persönlichen Daten enthält.
Mehr zum Thema Autologin und Cookies finden Sie  hier

Sie möchten auch die umfangreichen exklusiven Inhalte nutzen, sind aber noch kein Abonnent?

unsere Abo-Angebote

Seite drucken